21. Thüringer 24 Stunden OL
26. - 28. Mai 2017

Neuigkeiten

Ausschreibung 21. 24-h OL

Geschrieben von: Mario G. Montag, 25. April 2016 um 21:59

Wir freuen uns euch die Ausschreibung für den 21. Thüringer 24-Stunden-OL präsentieren zu können. Diesmal sind wir südlich von Eisenach direkt im Nachbarwald der WM 1970 im kleinen Ort Etterwinden zu Gast. Bereits 1986 hatten wir den 2. Thüringer 24-Stunden-OL im nur 3km entfernten Wilhelmsthal geplant - mussten diesen jedoch wegen terminlicher Überschneidung absagen.

Link "Ausschreibung"

Link "WM Ergebnisse 1970"

 

Neue Bilder vom 20.

Geschrieben von: Johannes Gorecki Mittwoch, 10. Juni 2015 um 17:28

Bildergalerie

   

20. Thüringer 24-Stunden-Orientierungslauf – Das Fest ist vorüber

Geschrieben von: Sören Lösch Mittwoch, 27. Mai 2015 um 15:28

Die Zeltstadt für über 1000 Sportbegeisterte entstand innerhalb weniger Stunden. Es war auch Eile geboten, denn bereits am Freitagabend heizte die Partyband „AntiToXin“ aus Pößneck allen ordentlich mit ihren Rhythmen ein. Viele Sportler und Gäste nutzten gleichzeitig das sehr gute Verpflegungsangebot des Karolinenhofes, so dass das Spanferkel bereits nach wenigen Minuten in den vielen hungrigen Bäuchen verschwunden war. Ein großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle an die Helfer um Bauer Klaus Hoh und seiner Frau Gabi richten, die über das ganze Wochenende für eine umfangreiche Versorgung gesorgt haben. Außerdem bedanken wir uns für die Nutzung der Infrastruktur auf dem Karolinenhof, wodurch wir euch wieder einen wunderschönen 24-Stunden-Orientierungslauf bieten konnten. Neben der Versorgung durch den Bauernhof gab es auch die traditionellen Eierkuchen von Vitze (Peter Vitzthum), die sich auch diesmal wieder großer Beliebtheit erfreuten.

Pünktlich am Samstagmorgen waren alle vom ausgelassenen Tanzen erholt und 171 Startläufer eröffneten die Jubiläumsveranstaltung. Sie stürzten sich in den vom Sturm Kyrill 2007 geschädigten Wald mit reichlich Unterbewuchs und vielen Dickichten. Nach knapp 30 Minuten wechselten dann die ersten Staffeln. Im 12-Stunden-Wettbewerb entwickelte sich ein harter Kampf um die Führung zwischen den Teams „Berliner Escort Service“ und „Achtung! Achtung! Bulldozer!“. Nach 14 Wechseln lagen die Berliner 35min vor den Bulldozern. Es schien so, als stünde der Sieger bereits fest. Doch dann kam es anders als erwartet. Die Bulldozer holten auf den folgenden drei Strecken deutlich auf. Und so begaben sich beide Schlussläufer mit gerade einmal 42 Sekunden Unterschied auf die letzte verbleibende Strecke die LongTwilight. Hier konnte Daniel Wolf für die Bulldozer an Marvin Goericke (Berliner Escort Service) vorbeiziehen und einen hauchdünnen Vorsprung von 56 Sekunden herauslaufen. Den dritten Platz mit einem Wechsel weniger belegte im 12-Stunden-Orientierungslauf das Team „Lördagsgodis vs. Folkölfolklore“.

Im 24-Stunden-Orientierungslauf zeichnete sich bereits Samstagnachmittag ab, welches Team hier den Gesamtsieg holen möchte. Schon nach 10 Wechsel hatte das Team „The Nighthawks“ einen deutlichen Vorsprung gegenüber den 3 Verfolgern „Sommernachtstraum“, „Geiler Scheiß“ und „Trocharok“ herausgelaufen und wechselte auch mit über 20 Minuten Vorsprung auf die Dämmerungsbahnen. In der Nacht bewiesen „The Nighthawks“ dann ihre Stärke und bauten kontinuierlich ihren Vorsprung aus. Am Ende schaffte das Deutsch-Norwegische Team alle 37 Strecken (eine LongDifficultNight wurde aussortiert) und distanzierte die drei Verfolgerstaffeln um 3 Wechsel. Um Platz 2 entbrannte während dessen ein heißer Kampf, den das Team „Sommernachtstraum“ mit 91 Sekunden Vorsprung auf das Team „Geiler Scheiß“ für sich entscheiden konnte, obwohl beim Wechsel auf die Finalbahnen die Reihenfolge noch andersherum war. Ebenfalls 34 Wechsel schaffte das ungarische Team „Trocharok“. Es benötigte gut 20 Minuten mehr dafür und erreichte so Platz 4.

So endete das Fest rund um den 20. Thüringer 24-Stunden-Orientierungslauf auf dem Karolinenhof mit vielen schönen Momenten, Erinnerungen und reichlich Muskelkater. Was bleibt, ist die Freude auf die 21. Auflage 2017. Dabei könnt ihr wieder 24-Stunden lang euren Spaß am Orientierungslauf ausleben.

Hier noch einige Links zu Geschichten und Bildern von Teams sowie zum Bericht des MDR Fernsehens:

Video MDR            Startvideo von oben               Koptervideo 2         Zeitraffervideo

Berichte:

spannender-sommernachtstraum-beim-24h-ol 

ol.de                  

Coburger 

planetaradebeul 

achtung-achtung-bulldozer-is-back

dkaderhessenol 

Bilder:

Laufszene Sachsen

Bilder-2

Bilder-3